Herbstlager 2019

Ein aufregendes Wochenende in Altena

Letzten Freitag den 11.10., machten sich 32 wagemutige Kinder aller Stufen gemeinsam mit sechs Leitern auf in Richtung Altena. Sie waren in einer wichtigen Mission unterwegs, nämlich die letzten verbliebenen Werwölfe nach 323 Jahren endgültig zurück zu verwandeln.
Endlich angekommen, und nachdem alle Betten bezogen waren, trafen die Kinder auch schon auf drei Personen, die ihnen bei der wichtigen Mission behilflich sein sollten. Die holländische Hexe Hilda, die russische Wahrsagerin Esmeralda und der alte, schwerhörige Bürgermeister. Diese drei erklärten die Mission für den nächsten Tag und verschwanden danach wieder.
Am Samstag zogen dann Kleingruppen los, um die Gegend zu erkunden, um eine Schatzkarte zu finden und um die Zutaten für den Zurückverwandlungstrank zu suchen. Nach einem stärkenden Abendessen wurde der Bürgermeister entführt und die Kinder beschlossen den Trank anzurühren. Mit diesem und der Schatzkarte zogen sie los, in die dunkle Nacht. Nach einer Wanderung um die Burg Altena, kamen sie dann endlich zum alten Denkmal, dem Schauplatz der Verwandlung der Werwölfe. Mit Fackeln drohend, überzeugten sie die Werwölfe den Trank zu trinken und den Bürgermeister frei zu lassen.
Nach großer Erleichterung ihre Freunde wieder zu haben, übersahen sie fast das ein Werwolf entkam. Und sie wussten das dies bedeutet, dass sie in 323 Jahre die Mission erneut durchführen müssen.^ng

Gut Pfad!